Nähen

EINE FAHRRADLENKERTASCHE FÜR DEN PUKY

Die Tochter einer Freundin sollte zu ihrem zweiten Geburtstag ein Puky Laufrad erhalten. Ich wollte der Kleinen etwas Persönliches schenken. Und was ist persönlicher als etwas selbstgefertigtes? Bei einem neuen Puky lag es sehr nah, dass es ein Fahrradkörbchen werden sollte. Das wäre auch mein erstes „richtiges“ Nähprojekt gewesen. Bisher habe ich eigentlich nur am Quietbook genäht. Ich suchte also das Internet nach einem kostenlosen Schnittmuster ab und wurde bei Taminchen fündig. Sie stellt das Freebook „Lenkertasche Maxi“ zur Verfügung.
Ihr findet den Link auf Ihrer Facebook-Seite gleich im ersten Beitrag, der fixiert ist.

Das Freebook enthält eine schöne detaillierte Beschreibung sowie ein Schnittmuster. Die Tasche ist super einfach und schnell genäht. Eigentlich ist es nichts anderes als ein etwas höheres Utensilo mit Henkeln dran.
Ich habe bei einer Lenkertasche Kletterschlüsse für die Laschen genommen, da ich keine KamSnaps besitze. Bei der grünen Lenkertasche habe ich jedoch kleine Metal-Druckknöpfe angebracht, aber die gehen immer auf wenn etwas in die Tasche gelegt wird.
Die Laschen habe ich auch nicht wie in der Anleitung angenäht sondern auf die Rückseite des Außenstoffes etwas vom Rand runtergesetzt. Leider habe ich davon kein Bild gemacht.  Aber ich finde, dass die Tasche dadurch noch eher wie ein Körbchen aussieht. Bei Gelegenheit setzte ich eine Anleitung für die Laschen rein.

Kommentar verfassen