Mamaleben

Nominierung zum Liebster Award 2017

Ich wurde zum Liebster Award 2017 von Nadine von knusperküche nominiert. Sie hat einen Foodblog und liebt Backen. Ihre Rezepte habe ich noch nicht ausprobiert, aber am Wochenende stehen jedenfalls die Kürbiswaffeln auf dem Speiseplan.

Aber was ist nun der Liebster Award? Der Liebster Award ist ein virtueller Award, der von Blogger an Blogger verliehen wird. Ziel des Awards ist es, sich unter den Bloggern zu vernetzen und neue Blogs kennen zu lernen.

Und so funktioniert es: Man wird nominiert und muss 11 Fragen des nominierenden Bloggers beantworten. Danach nominiert man selbst 5-11 Blogger und stellt erneut 11 Fragen.

Der Award wird auch kritisch gesehen und als „Blogger-Kettenbrief“ verschrien. Nichtsdestotrotz, finde ich es toll, dass es solche Aktionen gibt. Ohne ihn, hätte ich zum Beispiel Nadine und ihre Knusperküche und viele andere Blogs nicht entdeckt.

Meine Antworten:

Warum blogst du & seid wann? 

Ich blogge seit März/ April diesen Jahres und habe es aus einer Trotzreaktion angefangen. Ich war gerade in Elternzeit und habe etwas fertig genäht und es voller Stolz meinem Freund gezeigt. Der, nach einem langen Arbeitstag, mir nur ein „schön, Schatz“ entgegenbrachte. Die Begesiterung, die ich für mein Nähprojekt hatte, hat er leider nicht teilen können. Also beschloss ich, zu bloggen und Leite zu treffen, die kreative Projekte mehr wertschätzen und meine Begeisterung fürs Nähen und basteln teilen.

Kochst oder backst du lieber?

Definitiv backen! Das liebe ich und mache ich auch mit großer Freude. Kochen ist für mich eine Notwendigkeit. Wenn ich nicht muss, dann koche ich auch nicht. Aber am backen liebe ich einfach alles! Das Ausschlecken der Schüsseln, den Geruch von frischem Kuchen und natürlich das fertige Produkt.

Liebster Award - Backen ist Liebe
Das beste am backen: das auslecken der Schüsseln

 

Isst du lieber ein Stück Torte oder einen Cupcake?

Die Frage ist schwer, da ich alles gebackene sehr liebe und sowohl zu einem Stück Torte als auch einem Cupcake niemals nein sagen würde.

Welches ist dein Lieblingsgemüse?

Das wäre Broccoli und Blumenkohl. Schon als Kind habe ich das total gerne gegessen. Komischerweise gibt es bei uns ziemlich oft Zucchini worüber sich mein Freund sehr oft beschwert 🙂

Deine liebste Eissorte ist..?

Schokolade! Dazu gibt es auch nichts hinzuzufügen.

Bist du ein Hunde- oder ein Katzenmensch?

Weder noch.  Ich bin so gar kein Tiermensch.

Welche Sprache würdest du gerne sprechen können?

Ich würde gerne Russisch fließend sprechen können. Wir haben russische Wurzeln und meine Familie spricht daher russisch noch sehr viel. Ich kann es zwar verstehen aber antworte auf eine Frage, die mir in Russisch gestellt wird, immer auf deutsch. Als Teenager fand ich aber meinen Akzent doof und habe daraufhin aufgehört russisch zu sprechen. Und jetzt ärgere ich mich sehr darüber.

Schaust du lieber Filme oder Serien?

Ich schaue gerne beides. Ich mag sowohl einen guten Film als auch eine Serie. Gerade haben wir die erste Staffel von Start up zu Ende angeschaut. Leider steht noch nicht fest, wann die zweite Staffel in Deutschland veröffentlicht wird. Und das ist auch, dass was mich an Serien oft ärgert: die Wartezeit bis zur neuen Staffel.

Was bedeutet Glück für dich?

Glück ist für mich eine Gefühl der Zufriedenheit. Wenn ich mich abends mit einer Tasse Tee auf die Couch setzte und über den Tag nach denke und sich ein Gefühl der Zufriedenheit einstellt, mir dieses Gefühl auch eine innere Ruhe und Lächeln auf die Lippen zaubert, dann ist es für mich Glück. Glück bedeutet auch meine Familie zu beobachten und ihr Lachen zu hören.

Was ist dir wichtiger, der Weg oder das Ziel?

Der Weg! Ich finde es sehr wichtig Ziele zu haben, aber die Erreichung der Ziele bestimmt der Weg und da ist es mir wichtig, dass dieser zu mir und meiner Familie passt.  Oft kommt es auch anders als geplant und ich bin da immer wieder überrascht, wohin mich der Weg zu meinem Ziel brachte und wieviele tolle Erfahrungen ich durch einen kleinen Umweg machen durfte. Diese Erfahrungen will ich nie missen und sind es definitiv Wert einen kleinen oder auch großen Umweg zu machen.

Wann fühlst du dich Zuhause?

Ich kann mich relativ schnell überall zu Hause fühlen. Mein Zuhause machen oft die Menschen aus, die ich umgeben. Wenn ich Menschen um mich herum habe, bei denen ich mich wohlfühlen kann, stellt sich bei mir auch ziemlich schnell ein Gefühl des Zuhauses ein. Über das Heimatgefühl und was Heimat für mich bedeutet, habe ich hier schon mal geschrieben.

Eschach, Baden Württemberg
Zuhause ist da, wo ich mich wohlfühle.

Vielen Dank Nadine für diese tollen Fragen. Hier kommen meine Nominierungen:

  1. Charlott und ihren Blog The happy years. Sie schreibt über Familie & Minimalismus sowie Nachhaltigkeit.
  2. Evelyn von Agentenkind. Ich mag ihre Art zu schreiben und lese ihre Beiträge sehr gerne.
  3. Anna-Maria von Eat Train Be Fit. In ihrem Blog geht es um die gesunde Ernährung und Sport. Als berufstätige Mama kommt man da selten dazu und ich bin ständig auf der Suche nach gesunden und schnellen Rezepten.
  4. Alina, die erst vor kurzem mit ihrem Life und Fashion Blog Life of Lone gestartet ist.

 

Und hier sind meine Fragen:

  1. Was macht dir am Bloggen besonders Spaß?
  2. Was war deine bisher größte Herausforderung beim Bloggen?
  3. Was ist dein ultimativer Blog-Tip?
  4. Welches Land würdest du gerne bereisen?
  5. Papierbuch oder lieber ebook-Reader?
  6. Was ist dein absolutes Lieblingsbuch?
  7. Was darf auf einer guten Party nicht fehlen?
  8. Glaubst du an Schicksal?
  9. Wie trinkst du deinen Kaffee am liebsten?
  10. Was ist deine schönste Kindheitserinnerung?
  11. Was tust du nur für dich?

Viel Spaß beim Beantworten der Fragen!

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen