Mamaleben

1000 Fragen an mich selbst – #4

Diesmal bin ich etwas spät dran, aber die letzten Wochen waren voll gepackt und ich hatte beruflich viel zu tun. Daher kommen meine Antworten ohne große Vorworte.

61. Glaubst du an ein Leben nach dem Tod?

Nein, habe ich noch nie geglaubt.

62. Auf wen bist du böse?

Ich versuche mich von negativen Gefühlen zu befreien und sie nicht mit mir rum zuschleppen. Sie tun einem nicht gut.

Ich war eine Zeit lang böse auf meine Oma und meine Tante, da sie einen Familienstreit angezettelt haben, der leider immer noch anhält (seit fast 3 Jahren). Aber mittlerweile habe ich mich damit abgefunden und den Kontakt komplett abgebrochen. Auch wenn es echt schwer war und mich die Tatsache, keinen Kontakt zu meiner Oma und einen Teil meiner Familie zu haben, oft traurig stimmt.

Aber es bringt einfach nichts, sich wegen der Entscheidungen anderer zu grämen. Dafür ist das Leben zu kurz und ich brauche meine Energie für andere Dinge.

63. Fährst du häufig mit öffentlichen Verkehrsmitteln?
Jeden Tag.

64. Was hat dir am meisten Kummer bereitet?

Mein Bruder und die Auswirkungen seines Verhaltens auf meine Mutter. Er ist als Jugendlicher auf die schiefe Bahn geraten und hatte viele Schwierigkeiten. Meine Mutter hat es sehr mitgenommen und sie fühlte sich sehr sehr lange hilflos und machtlos. Es war nicht schön mit ansehen zu müssen, wie sich mein Bruder entwickelte und wie meine Mutter sich selbst dafür die Schuld gab und darunter litt.

65. Bist du das geworden, was du früher werden wolltest?

Nein überhaupt nicht. Im letzten Teil habe ich euch ja verraten, dass ich von der Biografie von Marie Curie sehr beeindruckt war und darauf hin auch Chemie studieren wollte.

Tja, nach ein paar Praktika und einem Auslandsaufenthalt habe ich mich für BWL entschieden. Nicht weil mir Chemie keinen Spass mehr gemacht hat, aber ich fand es einfach zu öde in einem Labor. Mir hat der Austausch mit Anderen sehr gefehlt und auf lange Sicht wollte ich darauf nicht verzichten.

66. Zu welcher Musik tanzt du am liebsten?

Zu Pop- und Hip-Hop-Musik.

67. Welche Eigenschaft schätzt du an einem Geliebten sehr?

Das er gut Küssen kann.

68. Was war deine größte Anschaffung?

Mein Rollerführerschein mit 16. Ich habe ihn komplett alleine finanziert und bin dafür jobben gegangen. Den Roller haben mir wiederum meine Eltern geschenkt 🙂

69. Gibst du Menschen eine zweite Chance?

Wenn sie es in meinen Augen verdienen, dann schon.

70. Hast du viele Freunde?

Nein. Ich habe ein paar enge und gute Freunde. Und das reicht mir 🙂

71. Welches Wort bringt dich auf die Palme?

Keins.

72. Bist du schon jemals im Fernsehen gewesen?

Nicht das ich wüsste.

73. Wann warst du zuletzt nervös?

Letzte Woche vor einem Seminar. Auch wenn ich schon viele Seminare und Webinare gehalten habe, bin ich immer wieder vor einem neuen nervös.

74. Was macht dein Zuhause zu deinem Zuhause.

Mittlerweile ist es meine kleine Familie.

75. Wo informierst du dich über das Tagesgeschehen?

Im Internet auf diversen Nachrichtenseiten.

76. Welches Märchen magst du am liebsten?

Cinderella. Das ist mein absolutes Lieblingsmärchen.

77. Was für eine Art Humor hast du?

Ich selber bin überhaupt nicht lustig und mag auch keine Comedians oder ähnliches. Ich habe auch definitiv nicht den Humor von Stromberg.  Seine Witze finde ich nicht komisch. Ich bin eher der Typ, der einfach und flache Witze mag und sich bei tollpatschigen Situationen tot lacht.

78. Wie oft treibst du Sport?

Viel zu selten. Aktuell eher gar nicht.

79. Hinterlässt du einen bleibenden Eindruck?

Ich würde Nein sagen. Ich persönlich sehe mich nicht als jemand, der einen besonderen Eindruck hinterlässt oder der auffällt. Aber das ist meine Selbstwahrnehmung.

Die Vergangenheit hat jedoch gezeigt, dass ich sehr wohl einen bleibenden Eindruck bei Menschen hinterlasse, die ich getroffen habe. So ist es mit der Selbst- und Fremdwahrnehmung.

80. Auf welche zwei Dinge kannst du nicht verzichten?

Kaffee und Kuchen.

So, das war der 4. Teil der #1000Fragenanmichselbst. Mich würde gerne interessieren, ob ihr bei anderen einen bleibenden Eindruck hinterlässt und auf wen ihr böse seid bzw. wie ihr zum Thema Nachtragend sein steht.

Schau doch mal bei Joanna vorbei. Hier findest du alle Blogger, die an der Aktion teilnehmen. Die Antworten jeder einzelnen sind wirklich sehr interessant und spannend. Ich finde es ja toll, wenn man mehr über einen Menschen erfahren kann.

 

 

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen